Familienabend 2006

Am 13. Mai 2006 beging der Musikverein Walsdorf-Zilsdorf e.V. seinen diesjährigen Familienabend. Jedes Jahr wird an diesem „Familienabend“ den inaktiven Mitgliedern das neue Programm vorgestellt. Die Musikerinnen und Musiker können beweisen, was sie in den letzten Monaten gelernt und einstudiert haben. Die neuen Stücke werden in einer Hitparade vorgestellt und anschließend kann das Publikum per Applaus sein „Lieblingsstück“ zum Musikstück des Jahres wählen. Dieses Lied oder Potpourri wird dann bei jedem Auftritt in Walsdorf und Zilsdorf gespielt.

Die neuen Stücke in diesem Jahr waren:
Yorkshire Ballad ein wunderschönes langsames Stück, gerade richtig um das Publikum neugierig auf die nächsten Lieder zu machen. The Second Waltz ein Walzer, der sicher jedem André Rieu-Fan bekannt ist. Egerländer Volksweisen ein Potpourri der bekanntesten Polkas des Egerländers Ernst Mosch. Robin Hood ein Potpourri mit den Highlights aus der Filmmusik von „Robin Hood“ mit dem Solo „Everything I do – I do it for you“ als Höhepunkt. Star Wars/Raiders Marsch ein schöner Zusammenschnitt aus den Filmmelodien zu „Star Wars“ und Indiana Jones – ein Muss für Kinofans.

Die Entscheidung fiel dem Publikum nicht leicht, aber nach einem Stechen setzte sich schließlich „Star Wars/Raiders Marsch“ als Sieger durch.

Zwischendurch wurden aktive Musikerinnen und Musiker für mehrjährige aktive Tätigkeit geehrt. Für 10 Jahre waren dies: Pia Hochmann, Julia Jardin, Michaela Eich, Barbara Sicken, Elke Michels und Marcel Hohn und für 30 Jahre Maria Hohn, Petra Jardin und Hermann-Josef Meyers. Seitens des Kreismusikverbandes Daun nahm der 2. Vorsitzender Willi Blum die Ehrung vor. Der 2. Vorsitzende des Musikvereins Werner Well – in Vertretung für den 1. Vorsitzenden, der ja selbst geehrt wurde – bedankte sich bei den Geehrten und überreichte – unterstützt von seinen Vorstandskollegen/in Anja Groß und Tino Fiedler Blumen und Geschenke.

Weiter ging es im Programm mit einer Verlosung. Zwischendurch zeigte Barbara Sicken einige Videoaufnahmen der letzten 2 Vereinsausflüge – eine gelungene Zusammenstellung, die bei allen, die dabei waren, aber auch beim restlichen Publikum großen Anklang fand. Das offizielle Programm wurde nach einem musikalischen Luststück „Wandernde Musikanten“ beendet. Danach konnte noch bis in die frühen Morgenstunden getanzt werden.

Es war wieder einmal hell, als die letzten 6 Standhaften das Gemeindehaus verließen und nach Hause gingen. Beim Aufbau am Donnerstagabend und beim Aufräumen am Sonntagmorgen waren lobenswerter Weise sehr viele Mitglieder anwesend, so dass auch diese Arbeit schnell erledigt war.
Bleibt anzumerken, dass auch die 6, die so gegen 6.00 Uhr morgens das Gemeindehaus abgeschlossen haben, am Sonntagmorgen um 10.30 Uhr vollständig (na ja fast vollständig – 2 kamen etwas später, aber sie kamen) zum Putzen angetreten sind.

Freude am Musizieren seit über 100 Jahren…